Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Team

Marnie Schille
staatl. anerkannte Logopädin
 
Ich leite ein hochmotiviertes Praxisteam engagierter Logopädinnen. Wir verfügen über ein gutes Netzwerk interdisziplinärer Zusammenarbeit mit anderen Therapeuten und Ärzten. Ständige Fortbildungen sind für uns selbstverständlich. Jede Logopädin verfügt über ein hohes Maß an Empathie und Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Patientinnen und Patienten.
 

Foto by Reinhardt&Sommer

Mein Weg zum Erfolg führt über Begeisterung und Leidenschaft für meine Berufung und die Arbeit mit verschiedensten Menschen jeden Alters. Aus Ihrer Erfahrung werden Sie wissen, dass Aufgaben, die Sie mit Begeisterung angehen leichter fallen und Spaß machen können. Besonders wenn es jemand geschafft hat Sie für eine Sache zu begeistern, haben Sie Freude an neuen Herausforderungen und das aus eigener Motivation.  Als wichtige Aufgabe sehe ich es daher, im Sinne unseres Therapieerfolges, die Begeisterung für die logopädische Behandlung in Ihnen, Ihren Kindern oder Angehörigen zu wecken. Dies kann je nach Alter und Lebenssituation durch verschiedene Methoden gelingen. Die Begeisterung schafft Motivation. Dieses einfache Konzept, das in Kindergärten, Schulen, Betrieben oder im Alter oft kaum Beachtung findet, kann der Schlüssel zum Erfolg sein. 

 

 

Das gesprochene Wort ermöglicht den Menschen soziale Interaktion und schützt vor Isolation. Die Sprache ist Teil der Identität und verleiht den Menschen einen emotionalen Ausdruck. Aus diesem Grund gilt sie auch als Kleidung der Gedanken. Wir sind uns der daraus wachsenden Verantwortung Ihnen gegenüber bewusst!

Logopädie ist für uns weitaus mehr als die gezielte Behandlung von  Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen.

Aus diesem Grund stellen wir in den Mittelpunkt unserer Arbeit

      • eine individuelle, den Bedürfnissen des Patienten angepasste, ganzheitliche Behandlung und ausführliche Beratung
      • die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten, anderen Therapeuten und vor allem mit Eltern und Angehörigen
      • die kontinuierliche Kompetenzerweiterung durch Fort- und Weiterbildungen
      • den Einsatz neuester Medientechnik

Die Kommentare sind deaktiviert.